top of page
  • AutorenbildFranziska Roth

Die 13. AHV-Rente stärkt den sozialen Zusammenhalt


13. AHV Rente für sozialen Zuzsammenhalt

Artikel 112, Abs. 2 b. in der Bundesverfassung hält fest, «Die Renten haben den Existenzbedarf angemessen zu decken» und unter d. «Die Renten werden mindestens der Preisentwicklung angepasst».


Für viele Rentenbezügerinnen und Rentenbezüger sind diese Verfassungstexte leere Versprechungen. Im Gegensatz zu den massiven Preissteigerungen im Alltagsleben, halten die Renten schon lange nicht mehr Schritt. Deshalb braucht es dringendst die 13. AHV-Rente.


Es gibt viele Argumente, die für die Einführung einer 13. AHV-Altersrente sprechen:

  1. Die 13. AHV-Rente wird Rentnern ein zusätzliches Einkommen verschaffen und so zu ihrer finanziellen Sicherheit und Verbesserung ihres Lebensstandards beitragen. Dies kann besonders für diejenigen von Vorteil sein, die nicht genug für den Ruhestand sparen konnten oder in ihren späteren Jahren vor unerwarteten finanziellen Herausforderungen standen.

  2. Die Lebenshaltungskosten steigen stetig und Rentner sind oft anfälliger für Inflationsdruck. Die 13. AHV-Rente wird dazu beitragen, diese steigenden Lebenshaltungskosten auszugleichen und den Rentnern die Möglichkeit geben, ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können

  3. Mit steigender Lebenserwartung verbringen Rentner längere Zeiträume im Ruhestand. Für den Einzelnen stellt dies eine zusätzliche finanzielle Belastung dar, da er seine Ersparnisse über einen längeren Zeitraum anlegen muss.

  4. Die 13. AHV-Rente hilft dabei, die Vorsorgelücke zu schliessen, insbesondere für Personen mit geringem Einkommen, die bisher nicht genügend Möglichkeiten zum Sparen für den Ruhestand hatten.

  5. Das zusätzliche Einkommen aus einer 13. AHV-Rente wird für Grundbedürfnisse und andere Güter und Dienstleistungen ausgegeben, wodurch der Konsum angekurbelt und die Wirtschaft auf breiterer Ebene angekurbelt wird.

  6. Die 13. AHV-Rente trägt zum sozialen Zusammenhalt bei, indem sie die Armut älterer Menschen verringert.

  7. Die Aussicht auf eine 13. AHV-Rente stellt einen Anreiz dar, über das Rentenalter hinaus weiterzuarbeiten. Dies trägt dazu bei, Arbeitskräfteengpässe zu beheben und zum Wirtschaftswachstum beizutragen.


Es ist wichtig zu beachten, dass die Einführung einer 13. AHV-Rente eine sorgfältige Abwägung ihrer finanziellen Nachhaltigkeit und möglicher Auswirkungen auf das gesamte Rentensystem erfordern würde.


Stabile AHV – solide finanziert


Die Kosten der 13. AHV-Rente sind zu 80% bereits gedeckt. Für die langfristigen Finanzierungsbedürfnisse reicht zum Beispiel ein zusätzlicher Lohnbeitrag von 0,4% der Arbeitnehmenden.

Laut Gewerkschaften haben Grossbanken, Versicherungen und ihre Lobbyisten grosses Interesse daran, die AHV schlecht zu reden.

Comments


bottom of page