• Franziska Roth

Start der Herbstsession im Zeichen von Covid-19


Die Herbstsession steht nicht nur optisch im Zeichen von Covid-19.

Auch inhaltlich ist die Bekämpfung der Corona Pandemie zentrales Thema.


Gleich zu Beginn der Herbstsession habe ich dazu die zwei folgenden Vorstösse eingereicht:


Monitoring kantonaler Massnahmen betreffend COVID-19 im Bereich Kinderbetreuung

Gemäss Auskunft der SODK übernimmt diese kein Monitoring der kantonalen Massnahmen (zum Beispiel Maskenpflicht) im Bereich Kinderbetreuung. Wie wird sichergestellt, dass es ein solches Monitoring gibt und wer verantwortet die Auswertung, insbesondere auch auf die Fallzahlen? Wer stellt sicher, dass die kantonalen Massnahmen mit den Grundprinzipien und Empfehlungen des BAG’s (z.B. grundsätzliche Fragen wie Abstand zwischen Kleinkindern und Erwachsenen) übereinstimmen und nachvollziehbar bleiben?


Systematischer Einbezug der Branchenverbände betreffend weiterer Massnahmen COVID-19

Die Kinderbetreuung ist systemrelevant und entsprechend fragil. Wie ist der systematische Einbezug der Branchenverbände von systemrelevanten Angeboten (z.B. Kibesuisse im Bereich Kinderbetreuung) sichergestellt? Wie wird auf nationaler Ebene sichergestellt, dass - mit Blick auf die steigenden Fallzahlen und den von den Kantonen zum Teil unterschiedlichen Massnahmen - eine möglichst hohe Koordination und der Einbezug der Fachpersonen im Bereich Kinderbetreuung garantiert ist?

  • facebook
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Impressum        Datenschutz

© 2020 Franziska Roth